In 48 Tagen

Lenz auf Winterreise

Auf einen Blick

  • Hauptstraße 35,
    01328 Dresden
  • 07.09.2024Terminübersicht
  • 20:00 - 22:00
  • Kunst und Kultur

mit DANIEL MINETTI, FELICITAS BREEST (Sopran) und ROBIN PHILLIPS (Flügel)

Regie: Sascha Mey

Franz Schuberts „Winterreise“, ein Liedzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller, im Dialog mit Georg Buechners „Lenz". 

Die Erfahrung einer Reise, dieses Sich-hinaus-begeben, kann auch immer ein abenteuerlicher Weg ins Innere des Menschen sein. Unsere Reisenden sind nicht nur außer sich vor Liebe und Sehnsucht, sie fühlen sich aus dem bürgerlichen Leben überhaupt, gar aus der menschlichen Gemeinschaft ausgestoßen – ein Zustand, den wohl jeder kennt, der intensiv fühlt und lebt. Das erklärt vielleicht die beispiellose Erfolgsgeschichte dieser beiden Werke, die wie füreinander geschrieben scheinen. Hier gehen Lied und Wort ein fast intimes Verhältnis ein, bilden Musiker und Schauspieler ein Ensemble.

Sowohl „Lenz“ als auch Schuberts Liedzyklus entstanden in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts, der Zeit der Romantik, hier in ihrer eher düsteren, melancholischen Ausprägung. 

„Lenz auf Winterreise“ verbindet zwei Klassiker der Romantik auf großartige Weise - ein schaurig-schönes Leiden an der Welt!

Weitere Termine

Kontakt

Lenz auf Winterreise
Hoppes Hoftheater Dresden
Hauptstraße 35
01328 Dresden
DE

Kontakt:
Tel.: +49 351 250 6 150
E-Mail:
Webseite: hoftheater-dresden.de

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.