In 7 Tagen

»Pierrot lunaire«

Auf einen Blick

  • Lingnerplatz 1,
    01069 Dresden
  • 02.06.2024Terminübersicht
  • 19:30 - 20:30
  • Kunst und Kultur

Schönbergs 1912 in Berlin entstandener »Pierrot lunaire« aus einundzwanzig kleinen Melodramen für Stimme und fünf Instrumente nach Gedichten von Albert Giraud revolutionierte den Vortragsstil durch die erstmalige Verwendung von Sprechgesang. Schon atonal, aber noch nicht in der Zwölftontechnik geschrieben, gilt das Werk als Meilenstein auf dem Weg des Komponisten zu seiner modernen Tonsprache. Die Ausnahmegeigerin Patricia Kopatchinskaja hatte lange davon geträumt, dieses einzigartige Stück zu spielen und gleichzeitig zu deklamieren, konnte dieses Vorhaben aber erst realisieren, als eine Sehnenentzündung sie zum Pausieren auf der Geige zwang und sie vorübergehend zur reinen Erzählerin machte. Mittlerweile bringt sie bei diesem besonderen Projekt, das den »Pierrot« mit Werken von u. a. C. Ph. E. Bach, Bartók, Milhaud und Ravel kombiniert, gemeinsam mit einem erlesenen Ensemble natürlich auch wieder ihr Instrument zum Einsatz, sodass das Publikum sie sowohl als Violinistin wie auch als fulminante Rezitatorin erleben wird.

Weitere Termine

Kontakt

»Pierrot lunaire«
Dresdner Musikfestspiele
Hauptstraße 21
01097 Dresden
DE

Kontakt:
Tel.: 0351 - 4 78 56-0
Fax: 0351 - 4 78 56 23
E-Mail:

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.