Heute

Podiumsgespräch "Baustelle Verkehrsinfrastruktur. Wie weiter?"

Auf einen Blick

  • Augustusstraße 1,
    01067 Dresden
  • 29.05.2024Terminübersicht
  • 19:00 - 20:30
  • Kunst und Kultur, Vortrag/Lesung/Diskussion

Baustelle Verkehrsinfrastruktur. Wie weiter?

Ein Podiumsgespräch über bröselnde Brücken und frische Ideen

Mobilität ist eine Grundvoraussetzung für wirtschaftliche Entwicklung und soziale Teilhabe. Dem steht in Deutschland derzeit aber eine Verkehrsinfrastruktur entgegen, die vielerorts in schlechtem Zustand ist: die Straßen sind kaputt, die Brücken bröckeln, das Schienennetz ist marode. Die notwendigen Erneuerungen bei Straßen, Schienen, Brücken und Tunnel sind mit einem großen finanziellen und baulichen Aufwand verbunden. Zudem sind Verkehrsinfrastrukturprojekte von langer Hand geplant und werden nicht kurzfristig geändert, auch wenn sie inzwischen überholt sind. Wie kann unter diesen Bedingungen dennoch die Umgestaltung zu einem nachhaltigen Verkehrssystem gelingen?

 

Auf dem Podium:

-Prof. Dr. Christian Böttger (Professor im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin)

-Dr. Tobias Heinemann (Konzernbeauftragter Gemeinwohlorientierte Infrastruktur der Deutschen Bahn AG)

-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser (Präsident Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt))

 

Moderation:

-Hanna Gersmann, Journalistin

 

Veranstaltungshinweise:

-Eintritt frei

-hybrides Veranstaltungsformat

-Veranstaltungsort: Verkehrsmuseum Dresden, Augustusstraße 1, 01067 Dresden; Eintritt frei

-Live Stream: https://www.youtube.com/live/W2h52t3CLGU?si=8uDdqwCeWYsUUbMo

-Eine Veranstaltung im Rahmen des Forum Mobilität Dresden: https://www.verkehrsmuseum-dresden.de/de/fmd

-In Kooperation mit der DVB.

Weitere Termine

Kontakt

Podiumsgespräch "Baustelle Verkehrsinfrastruktur. Wie weiter?"
Verkehrsmuseum Dresden
Augustusstraße 1
01067 Dresden
DE

Kontakt:
Tel.: 0351 8 64 40
Fax: 0351 8 64 41 10
E-Mail:

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.