In 181 Tagen

Liszt und Tschaikowski

Auf einen Blick

  • Schloßstraße 2,
    01067 Dresden
  • 23. – 24.11.2024Terminübersicht
  • 19:30 - 22:00
  • Kunst und Kultur
Hört man Musik anders, wenn man weiß, wie sie entstanden ist? Bei Tschaikowskis Vierter Sinfonie kann das gut sein. Er hatte sich zur Hochzeit mit einer Frau überreden lassen, obwohl er Männer liebte. Ein großer Fehler, wie er schnell merkte, der ihn bis zum völligen psychischen Zusammenbruch trieb. Seine inneren Kämpfe, sein schlechtes Gewissen seiner Frau gegenüber, all das Versteckspiel mit seinen Neigungen schrieb er in diese Sinfonie ein. Aber ob wir die Geschichte kennen oder nicht, ihr tiefer emotionaler Gehalt, sie heißt auch "Die Tragische", wirkt auch heute noch unmittelbar.

Davor ist Palastorganist Olivier Latry mit der Orchesterfassung eines Orgelwerks von Liszt zu erleben, die als verschollen galt und die er selbst in einer Pariser Villa wiederentdeckt hat.

Weitere Termine

Kontakt

Liszt und Tschaikowski
Dresdner Philharmonie
Schloßstraße 2
01067 Dresden
DE

Kontakt:
Tel.: 0351 - 4 866866
E-Mail:

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.