© Guido Radig, Wikipedia

Kirche Moritzburg

Auf einen Blick

Die Kirche ist eine unter Denkmalschutz stehende Jugendstilkirche mit neobarocken Formen. Als höchtsgelegenes Bauwerk Moritzburgs und mit einer Höhe von 47 Metern ist der Kirchturm weithin sichtbar.

Die Kirche dient heute der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde in Moritzburg als Kirchgebäude. Imposant thront das Gebäude auf einer Erhebung direkt an der zum Schloss Moritzburg führenden Allee. Doch nicht nur durch ihre besonderen Lage, sondern auch durch ihre prachtvolle Außenfassade hebt sich die Kirche von der Umgebung ab. Die Kirche wurde in den Jahren 1902-1904 errichtet. Am 7. November 1904 wurde die nach Plänen des Architekten Richard Schleinit erbaute Kirche schließlich geweiht. Nachdem die Kirche in der DDR-Zeit zunehmend dem Verfall ausgesetzt war, fand nach der Wende von 1992 bis 2009 eine umfassende Sanierung und Restaurierung der Moritzburger Kirche statt. Zu den sehenswerten Merkmalen dieser Kirche gehören die vier Evangelisten-Stuckornamente in der Doppel-Kuppel sowie die Orgel mit spätromantischem Klangbild, die 1904 von der Dresdner Orgelbauanstalt Gebrüder Jehmlich gebaut wurde.

Kontakt

Kirche Moritzburg
Schlossallee 38
01468 Moritzburg
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 35207 81240
Fax: +49 35207 89874
E-Mail:
Webseite: de.wikipedia.org/wiki/Moritzburger_Kirche

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.