Dresden erhält "Ladeport Award 2023"

Preis würdigt starkes Engagement für E-Mobilität im Tourismus in Dresden Elbland 

Dresden hat frühzeitig die Chancen und Herausforderungen von Elektromobilität für das Reiseziel Dresden Elbland erkannt und wurde nun dafür mit einem bundesweit ausgelobten Preis ausgezeichnet, dem „Ladeport Award 2023“ des Berlin-Brandenburg Electric e.V.  

Die Dresden Marketing GmbH (DMG) hat den Preis stellvertretend für das Dresdner Netzwerk E-Mobilität entgegengenommen. „Die Auszeichnung mit dem Ladeport Award 2023 bestätigt unseren Ansatz, Elektromobilität als echte Chance für den Tourismus zu betrachten und zu leben. Der Gast bekommt bei seinem Besuch in Dresden Elbland neben einer guten Ladeinfrastruktur eine starke Kompetenz in dem Thema und das Erlebnis E-Mobilität on top“, sagt Corinne Miseer, Geschäftsführerin der DMG, Dresdens offizieller Destinationsmanagement-Organisation.  

Die Bedeutung einer guten Ladeinfrastruktur für den touristischen Erfolg einer Reisedestination ist inzwischen evident. Denn der Gast quotiert nicht mehr nur die hoteleigene Ladesäule, er erwartet sie und zwar bequem bedienbar und verfügbar. Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden hat mit dem frühzeitigen und raschen Aufbau von Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet eine gute Basis für zufriedene Touristen geschaffen. So ist es gelungen, das Ziel von 400 Ladepunkte in Dresden bereits 2022 und damit drei Jahre früher als geplant zu erreichen.  

Durch die gemeinsam mit der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen durchgeführten Studien konnte die DMG in einem weiteren Schritt die Hotellerie in Dresden und dem Elbland vergleichsweise früh für Elektromobilität sensibilisieren. Inzwischen haben viele Hotels eigene Ladesäulen und planen weitere Investitionen. Die Dehoga Sachsen und die Gläserne Manufaktur von Volkswagen haben darüber hinaus für die MitarbeiterInnen aus der Hotellerie eine Weiterbildung zum zertifizierten e-Expert entwickelt. 

Das Bilderberg Bellevue Hotel Dresden hat sich von Beginn an in das Projekt eingebracht, betrachtet Elektromobilität für sich als Teil der Nachhaltigkeitsoffensive. „Wir können unserem Gast heute insgesamt vier Ladesäulen zu Verfügung stellen, haben zwei MitarbeiterInnen zu e-Experts ausbilden lassen und helfen auch das Thema kommunikativ voranzutreiben. Der Ladeport Award 2023 ist für uns alle in Dresden Elbland eine große Motivation für unsere E-Mobilitätsoffensive. Wir freuen uns schon auf die nächsten Schritte, gemeinsam mit der Dresden Marketing GmbH und allen Partnern“, sagt Sebastian Klink, General Manager Bilderberg Bellevue Hotel Dresden und 1. Stellvertretender Vorsitzender Tourismusverband Dresden e.V. 

Für Pressefotos melden Sie sich gern bei uns. Hier finden Sie die Pressemitteilung des Berlin-Brandenburg Electric e.V.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.